Die digitale Spaltung

 

 „Wenn wir diese digitale Spaltung nicht in den Griff bekommen, werden wir ein Problem haben. 
Und das ganz massiv!“

Achim Berg, Bitkom-Verband

Das massive Problem ist längst da. Auf der einen Seite digital gut ausgestattete und ausgebildete Menschen, die über alle technischen Neuheiten verfügen, selbstverständlich alle digitalen Plattformen und Online-Services nutzen, bestens vernetzt und bestens informiert sind.

 

Auf der anderen Seite Menschen ohne Zugang zum Internet, Homeschooling ohne Computer, Schulen und Pflegeheime ohne WLAN, beengte Arbeitsbedingungen im Homeoffice, und nur spärlich vorhandene digitale Kompetenzen bei fast allen. Bei über einem Drittel der Menschen kommt noch Angst oder Überforderung dazu.

 

 

„Ein Drittel 

der Bundesbürger*innen 

sieht die Digitalisierung 

grundsätzlich als Gefahr!“

Frank-Walter Steinmeier, SPD

Bundespräsident

 

 

Auch „normale“ Nutzer stoßen längst an ihre Grenzen: Big Data, KI, Virtuelle Realität, Deep Fakes, Krypto, Blockchain, Web3, und ständig neue Trends, Apps und Upgrades - Das überfordert auch manch gestandene Technikfans. Die wachsende Komplexität führen immer häufiger zu „Digital-Burnouts“

 

Rasant wachsen auch die Defizite in Sachen IT-Sicherheit bei gleichzeitig immer raffinierteren Betrugsmethoden und Cyberangriffen, Datendiebstahl, Überwachung und Manipulation.

Weblinks


  • 48 Mio. Menschen verstehen die digitalen Dienste nicht mehr - Innenministerium
  • 90 Prozent der Deutschen fühlen sich der Digitalisierung ausgeliefert - Handelsblatt
  • Platz 76 von 78: PISA-Studie zu den digitalen Fähigkeiten deutscher Lehrkräfte - WELT
  • 30 Prozent der Bevölkerung will mit Digitalisierung nichts zu tun haben - Prof. Spiekermann
  • 30 Prozent der Deutschen glauben an Verschwörungen und Fake News - FAZ
  • 4 Mio. Jugendliche haben Angst vor der digitalen Zukunft - SPIEGEL